Schadprogramme wie Emotet werden über Spam-Kampagnen verteilt und stellen akute Bedrohungen für Unternehmen, Behörden und Privatanwender dar. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zählt hier Punkte auf, die man tun bzw. unterlassen sollte. Einer der wichtigsten Punkte: Datensicherung! Denn hat trotz Virenschutz ein Erpressertrojaner zugeschlagen: Mit Backup, kein Lösegeld. Sollten Sie kein Backup haben, fangen Sie jetzt damit an!  Der erste Schritte wäre eine Kopie des Ordner Eigene Dateien auf eine externe Festplatte. Denn selbst ein schlechtes Backup ist besser als keins.

Jedes Unternehmen ist gemäß gesetzlichen Vorschriften verpflichtet, Datensicherungen durchzuführen. Es ergibt sich aus den Vorschriften über eine ordnungsgemäße, nachvollziehbare, revisionssichere Buchführung (HGB). Längerfristige Datenarchivierungen sind seit 2002 verbindlich in den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elekronischer Form sowie Datenzugriff (GoBD) zusammengefaßt.

Mit wenigen Handgriffen eine effektive und sogar automatisierte Backup-Strategie erstellen

Über Backup-Strategien kann man lang und ausgiebig diskutieren, ich stelle eine vor basiernd auf folgenden Überlegungen:

  • einfach umzusetzen
  • kostengünstig
  • schnelle Verfügbarkeit der Daten im Notfall

Sicherung in die Wolke

Cloudsicherung ist sehr teuer, man hat aber den Vorteil sehr schnell wieder an die Daten zu kommen. Desweiteren liegen die Daten physikalisch an einen anderem Ort, was im Brandfall usw. von Vorteil ist.

In die Wolke sichert man deshalb automatisiert nur Daten der wichtigsten Unternehmensanwendungen wie Buchhaltung, Warenwirtschaft, CRM usw. Ratsam ist eine Sicherung im Stundentakt.

Mindestens einmal am Tag sollten Daten der wichtigsten Anwendungen auf eine externe Festplatte gesichert werden.

Sicherung auf externe Festplatte

Große Datenmengen wie Bildarchiv, Daten aus dem Dokumentenmanagement sollten regelmäßig auf eine externe Festplatte gesichert und an einen anderem Ort gebracht werden. Neben einem feuersicheren Safe sind externe Lager oder einfach ein Bankschließfach ideale Aufbewahrungsorte.

Die Kosten für externe Festplatten, Safe oder Miete für ein Bankschließfach sind langfristig gesehen kostengünstiger und sicherer. Und wer weiß schon, ob die Cloud immer so zuverlässig ist, wie die Werbeabteilungen der Anbieter versprechen?

Backupstrategie

Sammelordner

Im Einsatz für die Backups sollte ein Server (z.B. ein HPE ProLiant MicroServer) mit einer extra großen Festplatte sein. Dort könnte auch ein Dokumentmanagementsystem und das Mailarchiv laufen.

Jede Anwendung und jeder Benutzer hat für das Backup dort einen eigenen Ordner. Zugriff hat nur das Programm, was sichert. Der normale Benutzer hat keinen Zugriff darauf. Der Vorteil an dieser Konfiguration ist, daß ein Trojaner keinen Zugriff auf das Laufwerk hat und dementsprechend keinen Schaden anrichten kann.

Schritte zur vollständigenDatensicherung

Veröffentlicht von Jens Falk

Der gelernte Verlagskaufmann hat sich 2004 als Buchhändler, Antiquar und Berater selbständig gemacht. Die Buchhandlung und – seit 2018 – der Verkauf von Schiffsuhren dienen auch der Evaluierung und Analyse neuer Entwicklungen im Einzelhandel, sei es vor Ort, im Netz oder bei Veranstaltungen.

Vor der Selbständigkeit konnten in einer Zeitungsredaktion (CvD) sowie in IT-Abteilungen journalistische und netzwerktechnische Erfahrungen gesammelt werden. Die daraus folgende fachliche Kompetenz und die technische Affinität ermöglichen es, auf der einen Seite selbst WebShops (z.B. JTL und WooCommerce) und CM-Systeme (z.B. WordPress) zu hosten und Server (Windows & Linux) zu administrieren, andererseits ist es möglich, die tatsächlich besten Lösungen und Anwendungen (Preis-Leistungs-Verhältnis) zu finden.

Praxisrelevantes Fachwissen in Buchführung, Bilanzierung und Jahresabschluß wurden seit Gründung in den eigenen Firmen und in Kundenprojekten angewendet, des weiteren als Mitglied im Vorstand einer Genossenschaft, verantwortlich für Finanzen.

jens-falk.de / falkmedien.de / jens@jens-falk.de / 0160-98328287
Jens Falk

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.