Aufgabe / Ausgangslage

Wir bekommen zahlreiche Werbemails von Verlagen mit Titelvorstellungen und Neuankündigungen. Das ist gut so. In Laufe der Jahre treffen diese oft doppelt ein, weil mehrere E-Mail-Adressen der Firma in den Verteilern stehen. Dies belastet die Mail- und Archivierungssysteme unnötig. Dann gibt es Newsletter, die von allen zur Kenntnis genommen werden sollten, aber nur an einen Empfänger gesendet werden.

Ein Newsletter-Posteingangsfach für alle ist die Lösung. Ein Adresse, auf die alle zugreifen können. Den Postfach-Zugang per IMAP für alle in den jeweiligen E-Mail-Client einzurichten ist mühsam, auch verhindert der Spamschutz das automatische laden von eingebetteten Elementen wie Bilder und Videos, bei abonnierten Newsletter ist dies aber gewünscht und das manuelle freiklicken mühsam. Besser ist ein Webmailer. Mit Mailpile, Rainloop und Roundcube gibt es ausgereifte Lösungen. Rainloop bietet ein modernes, übersichtliches Interface und es kann eingestellt werden, daß enthaltene Bilder immer angezeigt werden, deshalb haben wir uns für diesen Webmailer entschieden. Rainloop gibt es als Standard Edition und als Community Edition, die letztere unter einer Open Source Lizenz (AGPL). Wir verwenden bei FalkMedien die Community Edition.

Automatische Sortierung

Mailfilder

Es werden die notwendigen Ordner im IMAP-Postfach erstellt. Der Server sortiert mit erstellten individuellen Mailfiltern, die in der E-Mail-Verwaltung angelegt wurden, die Werbemails in die gewünschten Ordner.

Bei den persönlichen E-Mail-Adressen, bei denen der Newsletterempfang nicht mehr gewünscht ist, wird einfach ein Mailfilter erstellt und der Server leitet an die neue Newsletter-Empfangsadresse weiter. Dies ist besonders bei Verlagen, die nicht mit Abmeldelink und automatischer Eintragung arbeiten, schneller und fehlerfreier, als dem Absender die Adressänderung mitzuteilen.

Fazit

Mit wenig Aufwand werden alle Werbemails mit einer Newsletterempfangsadresse abonniert, bzw. an diese weitergeleitet. Mit dem Browser, Desktop oder Mobilgerät kann die Newsletterflut wesentlich besser bearbeitet werden.

Veröffentlicht von Jens Falk

Der gelernte Verlagskaufmann hat sich 2004 als Buchhändler, Antiquar und Berater selbständig gemacht. Die Buchhandlung und – seit 2018 – der Verkauf von Schiffsuhren dienen auch der Evaluierung und Analyse neuer Entwicklungen im Einzelhandel, sei es vor Ort, im Netz oder bei Veranstaltungen.

Vor der Selbständigkeit konnten in einer Zeitungsredaktion (CvD) sowie in IT-Abteilungen journalistische und netzwerktechnische Erfahrungen gesammelt werden. Die daraus folgende fachliche Kompetenz und die technische Affinität ermöglichen es, auf der einen Seite selbst WebShops (z.B. JTL und WooCommerce) und CM-Systeme (z.B. WordPress) zu hosten und Server (Windows & Linux) zu administrieren, andererseits ist es möglich, die tatsächlich besten Lösungen und Anwendungen (Preis-Leistungs-Verhältnis) zu finden.

Praxisrelevantes Fachwissen in Buchführung, Bilanzierung und Jahresabschluß wurden seit Gründung in den eigenen Firmen und in Kundenprojekten angewendet, des weiteren als Mitglied im Vorstand einer Genossenschaft, verantwortlich für Finanzen.

jens-falk.de / falkmedien.de / jens@jens-falk.de / 0160-98328287
Jens Falk

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.